logo modulgruppe_graun

IG Modulbau

Aller Anfang ist schwer

Vor vielen Jahren hatte ein Mitstreiter im Märklin Stammtisch Hildesheim die Idee gemeinschaftlich Module zu bauen.

Die meisten Stammtischkollegen haben zu Hause nur beschränkt Platz, so dass der Auslauf von langen Zügen nicht möglich ist.

Das Fahren auf lose verlegten Gleisen an den Stammtischabenden ist zwar eine prima Angelegenheit, aber einige Stammtischteilnehmer wollten einfach mehr.


So entstand die Idee eigene Module zu entwerfen – der “Hildesheimer Modulkopf“ wurde ins Leben gerufen.


Gut das ein Mitstreiter Tischlermeister ist. So lag am Dezemberstammtisch des Jahres 2010 der erste Prototyp der Mist Hi Module auf dem Gabentisch.


Bereits im Februar 2011 standen die ersten Module bei einer Neuheitenshow zur Ansicht bereit.

Im Frühjahr 2011 wurden einige Festlegungen für die Landschaftsgestaltung, die Bauweise und die Steuerung abgestimmt.


Am Start ging es mit 8 Modulbauern.

Alle Module sind im privaten Besitz. Einige Mitstreiter nutzen die Module auch daheim, um trotz beengter Platzverhältnisse ab und an einfach “Betrieb“ zu machen.

Bereits im April 2011 waren die ersten vorbestellten 20 Module gebaut und wurden dann beim ersten gemeinsamen Treffen probehalber zusammengestellt und die ersten Gleisproben wurden durchgeführt. 


In den folgenden Jahren wuchs unsere Modulbaugruppe um weitere 6 Personen an, so dass im Jahre 2015 insgesamt 14 Modulbauer an Board sind.

Die Anzahl der Module (fertig, im Bau bzw. in Planung) beläuft sich zu Zeit auf 50 Module.

Wir sind keine Profis.

Wir sind kein Verein sondern ein loser Zusammenschluss von Gleichgesinnten.

Wir wollen einfach nur gemeinsam Spaß an dem schönsten Hobby der Welt haben.

Frei nach unseren Leitspruch:


“Jeder weiß etwas, zusammen wissen wir alles “


Wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitstreitern.

Wer Lust hat, kann uns einfach per Mail ansprechen.